Mein Bewertungsschema

Im Wesentlichen folge ich bei der Eigenschaftsbewertung meiner Völker den Definitionen der Buckfast Zuchtordnung.

Es werden folgende Eigenschaften mit Noten zwischen 1 und 6 (1 = schlechtester Wert, 6 bester Wert) bewertet:

Überwinterung, Frühjahrsentwicklung, Vitalität der Bienen und der Brut, Sanftmut, Wabenstetigkeit, Schwarmträgheit, Honigertrag im Frühjahr, im Sommer und ggf. im Herbst, Wirrbau, Propolis und Varroabefall.

Erläuterungen zu den einzelnen Bewertungspunkten:

Überwinterung
Es wird im ausklingenden Winter (je nach Standort Anfang bis Mitte März) die Anzahl der besetzten Waben gezählt. Für jeden Stand wird der Durchschnitt der besetzten Waben berechnet. Der Durchschnitt ist der Wert 3,5.

Beispiel:
Standort A
Volk 1: 9 W, Volk 2: 10 W, Volk 3: 6 W, Volk 4: 7, Volk 5: 9 W, Volk 6: 12 W

Durchschnitt: 53 : 6 = 8,8 Waben (entspricht der Bewertung 3,5).

Volk 1 sitzt auf 9 Waben. Die Bewertung errechnet sich wie folgt:
8,8 = 3,5
9,0 = x
(9,0 x 3,5) : 8,8 = 3,6

Volk 2 hätte den Wert:
(10,0 x 3,5) : 8,8 = 4,0
usw.

Bei dieser Berechnungsmethode ist es z. B. egal, ob die Bienen in einer warmen oder kalten Gegend stehen. Es wird immer der jeweilige Standortmittelwert errechnet. Die über dem Durchschnitt liegenden Völker werden entsprechend besser bewertet, die unterdurchschnittlichen schlechter! Somit ist gewährleistet, dass auch Völker unterschiedlicher Standorte miteinander verglichen werden können.

Dieses Berechnungsschema wird auch bei etlichen anderen Eigenschaften herangezogen (z. B. Frühjahrsentwicklung, Honigertrag, usw.) weiter ...

Impressum AGB's